GENERALATS-HAUS

Im Jahr 1953 errichtete die Kongregation ein Generalatshaus in Grottaferrata bei Rom. Im Jahr 1970 wurde dieses Generalatshaus in ein neues Gebäude in Rom verlegt. Das Gebäude bot auch Platz für einen Gästedienst.

ANSCHRIFT : Via dei Bevilacqua 60, 00165, Roma, Italia
TEL : 0039-06-6650-061
EIGENE WEBSITE  >>  HIER 
CONTACT

Neueste Nachrichten

ÜBER

Herzlich willkommen bei den Missions-Benediktinerinnen von Tutzing in Rom, Casa Santo Spirito. Als Generalatshaus und Zentrum der internationalen Kongregation sehen wir unsere Aufgabe darin, ein Zentrum der Einheit und Gastfreundschaft in benediktinischer Tradition zu sein.


Wir wollen ein Zuhause für unsere Schwestern sein, die aus der ganzen Welt nach Rom kommen, um hier Geschäfte zu machen, Kurse zu besuchen, sich zu treffen oder zu verweilen. Unsere Gastfreundschaft erstreckt sich auch auf unsere Freunde, die uns besuchen und die Stadt Rom erkunden möchten.


Wir liegen außerhalb der Stadt in einer ruhigen Umgebung, können aber dennoch die Stadt vom nahe gelegenen Bahnhof Roma Aurelia in wenigen Minuten erreichen. Willkommen bei uns!

GESCHICHTE

Die Casa in Grottaferrata wurde zu klein für die gestiegene Zahl der Mitglieder des Generalkapitels von 1970. Eine Genehmigung für ein Gebäude (zur Verbindung zweier Häuser in Grottaferrata) konnte nicht erhalten werden. Unter Mutter Gertrud Link gelang es Sr. Christiana, einen neuen Standort zu finden.

1970 wurde das neue, größere Gebäude der Casa Santo Spirito auf dem weitläufigen Gelände an der Via dei Bevilacqua 60, in der Nähe der Stazione Aurelia und des westlichen Teils des Raccordo Annulare (Umgehungsstraße) von Rom, für das Generalkapitel 1970 fertig, auf dem unsere Vorläufigen Konstitutionen erarbeitet wurden.

Seit 1970 finden unsere Generalkapitel regelmäßig im Abstand von sechs Jahren in der Casa Santo Spirito statt. Dazwischen wurden die großzügigen Räumlichkeiten gut genutzt: für Exerzitien, Pilgerreisen, Workshops über die Regel des heiligen Benedikt, internationale Wochen der Begegnung, Programme für junge Schwestern, Erstausbildung in den 80er und 90er Jahren und auch für Treffen anderer Kongregationen.

Die Betreuung von Gästen und Schwestern auf Heimaturlaub fordert die Schwestern der Gemeinschaft heraus, froh zusätzliche Stunden zu leisten, um echte benediktinische Gastfreundschaft zu bieten. Wir loben den Herrn beim Stundengebet mit Gesängen in Latein und Italienisch und bei der Eucharistiefeier mit Liedern in unseren vielen Sprachen.

Wir verbessern geduldig unsere Kommunikationsfähigkeiten und geben damit auch den Gästen das Zeugnis, dass Menschen aus verschiedenen Nationen und Rassen in Frieden zusammenleben können, wenn wir Jesus freudig folgen.

Foto-Galerie

Nachrichten aus dem Generalatshaus

Mariä Heimsuchung

 Am 31. Mai feiern wir in Rom Mariä Heimsuchung.Es ist auch der letzte Tag des Monats Mai, der Maria geweiht ist.An diesem Tag hielten wir

Read More »

Pfingsten

Mit Pfingsten 50 Tage nach Osternendet die Osterzeit und beginnt erneut die Zeit im Jahreskreis.Doch Jesus lässt uns nicht allein zurück.Er ist in anderer umfassenderer

Read More »